„Wie ein junger Josef Hader.“
„Das ist der deutsche Bo Burnham!“
„Eine Mischung aus PeterLicht und Bilderbuch. Seltsam und äußerst gut!“

Jason Bartsch, mehrfacher Preisträger des Treffens Junger Autoren, Moderator, Musiker und Slam-Poet, tourt mit seinem ersten Programm durch den deutschsprachigen Raum. Sein Debütalbum „4478 Bochum“ erschien im Herbst 2017, seine Musikvideos haben bis zu 80.000 Aufrufe. Kaum jemand vereint so viel Popkultur in sich: Er schreibt außerdem für Musikmagazine wie die Spex, konzipiert Live-Hörspiele und hat bestimmt schon zwei schlechte Romane in der Schublade. Der mehrfache Finalist deutschsprachiger Poetry Slam-Meisterschaften bringt alles mit: Seine CDs, brachiale Pointen und Bock auf Twerk.